0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

AC/DC: Populäre Irrtümer und andere Wahrheiten

Geballtes Acca-Dacca-Wissen

Alex Gernandt ist wandelndes Musiklexikon, Musikjournalist von Format und hat sie schon alle getroffen – und das mehrmals. Dass der Herr auch Bücher schreibt, wie zuletzt den informativen Band über Bon Jovi, ist nur ein logischer Schritt in einer Karriere, die sich komplett dem Rock’n’Roll verschrieben hat. Auch, dass nun eine seiner Lieblingsbands in dem von ihm geschaffenen Format „Populäre Irrtümer und andere Wahrheiten“ durch-
leuchtet wird, überrascht kaum. Auf 120 Seiten präsentiert Gernandt kompakt zusammengefasst und in angenehm direkter Sprache alles Wissenswerte über die Historie von AC/DC. Im Gegensatz zu anderen Wälzern wird sich hier auf die wichtigsten Eckdaten und außergewöhnlichen, unterhaltsamen und vielleicht für manche gar unbekannten Fakten konzentriert, was dieses Buch zu einem kurzweiligen Lesevergnügen macht. Gespickt mit persönlichem Bildmaterial und Erfahrungen, Zitaten aus eigenen Interviews mit Angus, Malcolm,
Brian und Co. und Anekdoten wird die Informationsflut geschickt durch Aufteilungen in Kategorien wie „Aha!“ oder „Populäre Irrtümer“ aufgebrochen. Besonders gut wird der Fan-Ehrgeiz vom Quiz am Ende des Buches gekitzelt, welches genau aufzeigt, wie aufmerksam man beim Lesen wirklich war. Für alle Nerds eine schöne Ergänzung des hauseigenen AC/DC-Schreins und ein toller Einstieg für angehende Acca-Dacca-Liebhaber*innen.

8 von 10 Punkten

POPULÄRE IRRTÜMER UND ANDERE WAHRHEITEN
VON ALEX GERNANDT
KLARTEX

- Advertisement -

Weiterlesen

Brian May: Eine neue Welt, ein neues Ich

Nur wenige Menschen kann man mit Fug und Recht als lebende Legende bezeichnen, doch auf Brian May trifft das ohne jeden Zweifel zu. Als...

Deep Purple: “=1”

Grandioses Spätwerk Deep Purple Mark IX mit Simon McBride (Sweet Savage, Don Airey & Friends) an den sechs Saiten haben in den letzten beiden Jahren...

Black Sabbath: “Eine seltsame Existenz”

Im Sabbath-Kosmos liefern sie eine Steilvorlage zur Diskussion, die Jahre 1987 bis 1995. Für einige hatte diese Phase mit ihrer Lieblingsband nichts mehr zu...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×